Mehr Artikel

Gebratener Blumenkohl mit Tahini-Dressing, Cashewnüssen und Granatapfel

1. Oktober 2015

Für Vegetarier Tag geben wir Euch ein leckeres Blumekohlrezept.

 

 

Rezept herunterladen
40 Min.355 kcal.2 Pers.

Zutaten

  • Blumenkohl1  Stk.
  • Granatapfel1  Stk.
  • Cashewnüsse20  g
  • Ein Bund glatte Petersilie1  Stk.
  • Zucchini1  Stk.
  • Limette1  Stk.

Gut Zuhause zu haben

  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Kreuzkümmel, gemahlen0,5 TL
  • Agavendicksaft
  • Knoblauchzehen1 Stk.
  • Tahini2 TL
  • Paprikapulver, süß0.5 TL

So geht's:

Gebratener Blumenkohl

  • Den Blumenkohl putzen und in kleinere Röschen teilen. Gepressten Knoblauch, süßes Paprikapulver, Kreuzkümmel, einen Spritzer Olivenöl, einen Spritzer Zitronensaft, etwas Agavendicksaft sowie 0,5 TL Salz in einer Schüssel vermengen. Mit dem Blumenkohl vermengen.
  • Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Blumenkohlröschen darin für 20 Min. bei mittlerer Hitze braten bis sie zart und aromatisch sind. Ab und zu rühren.

Weitere Zutaten

  • Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Mit einem scharfen Messer die Schale des Granatapfels einschneiden (in etwa 6-8 Sektionen). Den oberen Teil abschneiden und entsorgen. Die weißen Membranen entfernen und die Kerne in eine Schüssel krümeln. Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Cashewnüsse grob hacken.

Tahini-Dressing

  • Den Saft einer halben Limette in eine Schüssel pressen und mit einem Spritzer Olivenöl, Tahini, einem Spritzer Wasser und etwas Agavendicksaft vermengen. Mit einer weiteren Prise Kreuzkümmel, etwas Salz und Pfeffer würzen.

Gebratener Blumenkohl mit Tahini-Dressing, Cashewnüssen und Granatapfel

  • Die Zucchinischeiben in die Pfanne geben und mit dem Blumenkohl vermengen. Für weitere 3-4 Min. bei mittlerer Hitze braten. Blumenkohl, Zucchini, Granatapfel, Avocado und Petersilie in eine Schüssel geben und mit den Händen vermengen. Auf einer großen Servierplatte anrichten. Mit Cashewnüssen bestreuen und mit dem Tahini-Dressing beträufeln.
  • Den Teller in die Mitte des Tisches stellen und ohne Reue genießen!