Mehr Artikel

Iss dich gesund!

2. Dezember 2016

Gesundes Essen für eine starke Gesundheit

Neben ausreichender Bewegung ist gesundes Essen zuträglich für unser körperliches Wohlbefinden. 

Einige Nahrungsmittel enthalten Wirkstoffe, die unser Immunsystem unterstützen können. Hat dich eine Erkältung erst einmal im Griff, wirst du den Krankheitsverlauf nicht mehr aufhalten, jedoch die Symptome noch lindern können. Darum ist Vorbeugung die beste Medizin. 

Bewegung - frische Luft - gesundes Essen. Diese drei Faktoren können dir helfen, gesund durch den Winter zu kommen. 

Viele Nahrungsmittel enthalten wichtige Antioxidantien, die freie Radikale in deinem Organismus "einfangen". Diese freien Radikale können Zellschäden hervorrufen und eine hohe Konzentration von freien Radikalen kann das Krebsrisiko erhöhen. Wichtige Antioxidatien, wie zum Beispiel Vitamin C oder Vitamin E oder Carotinoide, findest du in Obst, Gemüse, Eiern oder Tee. 

Wichtig für eine starke Gesundheit ist eine ausgewogene Mahlzeit. Du benötigst Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in deiner täglichen Ernährung. Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse und nimmt Nährstoffe verschieden auf. Jedoch gibt es einige "Faustregeln", die dir auf dem Weg zu einer gesunden Ernährung helfen können:

Frisches Obst und Gemüse gehören auf jeden gesunden Speiseplan. Aber Vorsicht, auch Obst und Gemüse können durch Umwelteinflüsse und/oder Düngemittel selbst belastet sein. Darum solltest du dein Obst und Gemüse vor dem Verzehren gründlich waschen. Noch besser ist es, wenn du auf biologisch angebautes Gemüse und Obst zurückgreifst, hier ist die Belastung im Vergleich zu konventionell angebautem Gemüse deutlich geringer. 

Proteine gehören unabdingbar auf den gesunden Speiseplan. Der Körper kann nicht alle Proteine selbst herstellen, darum muss der Mensch sie über die Nahrung zuführen. Proteine haben diverse Funktionen im menschlichen Körper. So bilden sie Antikörper, die Infektionen abwehren können, sie sind wichtig für den Muskelaufbau und stärken Haare sowie Nägel. Als Veganer ist es wichtig, ausreichend pflanzliches Protein zu sich zu nehmen, wie zum Beispiel durch den Verzehr von Hülsenfrüchten, Nüssen, Getreide, Samen, Obst und Gemüse. 

Kohlenhydrate sind die Energielieferanten in einer gesunden Ernährung. Hochwertige Kohlenhydrate findest du in Vollkornprodukten, Reis, Hirse oder in Obst und Gemüse. Diese Nahrungsmittel sind reich an Ballaststoffen, welche die Verdauung unterstützen. Wichtig ist, dass du dem Körper nur so viele Kohlenhydrate zuführst, wie er auch im Durchschnitt benötigt. Das heißt, um die 50% der zugeführten Nahrung sollte aus hochwertigen Kohlenhydraten bestehen, davon 30g als Ballaststoffe. Schlechte bzw. einfache Kohlenhydrate werden in Fettpölsterchen umgewandelt. Du solltest die Aufnahme von Kohlenhydraten also abhängig von deinem persönlichen täglichen Energieverbrauch, also von deiner Bewegung, machen. 

Bewegung ist unabdingbar für körperliches Wohlbefinden. Regelmäßige Bewegung und Ausdauersport steigern messbar die Aktivität der Immunzellen. Ausreichend Bewegung kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindern und vor Diabetes schützen. Allerdings sollte man sich auch nicht übermäßig belasten, dies wiederum kann den Körper schwächen. 

Wasser ist Hauptbestandteil des Bluts. Darum transportiert Wasser Nährstoffe und Sauerstoff in unserem Organismus und ist wichtig für einen Gesunden Stoffwechsel.

Einseitige Ernährung und Belastung sowie eine zu hohe körperliche und seelische Belastung sind schädlich für unser körperliches wohlbefinden. Ausgewogenheit und Vielfältigkeit sind der Schlüssel zu körperlicher Gesundheit. 

AVOCADO Jette/Nina