Mehr Artikel

Bunte Falafel-Bowl mit pochiertem Ei, Granatapfel und geriebenen Möhren

16. Oktober 2015

Falafel ist eines unserer beliebtesten Gerichte bei Avocado. Die kleinen Bällchen können in so vielen verschiedenen Variationen und Geschmäckern gemacht werden und sind eine tolle, nahrhafte Energiequelle.

Unser Rezept dieser Woche ist mit dem Falafel-Mix von Bauck entstanden. Wir benutzen den Mix gerne, da er sehr natürlich und dazu noch einfach und schnell zuzubereiten ist.  Und du kannst die Falafel mit allem pimpen, was du im Kühlschrank oder in der Vorratskammer hast! 

In diesem Rezept haben wir geriebene Zucchini untergehoben aber du kannst auch jedes andere Gemüse oder sogar Käse nehmen - was du gerade so zur Hand hast! 

Enjoy

 

Rezept herunterladen
40 Min.688 kcal.2 Pers.

Zutaten

  • Falafel-Mix1  Stk.
  • Granatapfel1  Stk.
  • Eine Schachtel Eier (4 Stk.)1  Stk.
  • Möhren200  g
  • Sonnenblumenkerne10  g
  • Zucchini1  Stk.
  • Salatkopf, grün1  Stk.

Gut Zuhause zu haben

  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Tahini2 TL
  • Zitronensaft1 Spritzer
  • Kochendes Wasser250 ml
  • Knoblauchzehen1 Stk.

So geht's:

Zubereitung

  • Die Falafel nach Packungsanleitung zubereiten. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen und die Pfanne vorsichtig mit Küchenpapier reinigen.
  • Die Eier in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Mit einem Deckel zudecken und die Kochstelle ausschalten. Die Eier für 8 Min. im heißen Wasser ziehen lassen. Die Eier mit eiskaltem Wasser abspülen und anschließend pellen. Die Eier halbieren.
  • Den Granatapfel halbieren. Eine Hälfte mit der Schnittseite nach unten in deine Hand nehmen. Halte die Hand über eine kleinere Schüssel und schlage mit der anderen Hand bzw. mit einem Holzlöffel mehrmals auf den Granatapfel, sodass sich die Kerne lösen und zwischen deinen Fingern in die Schüssel fallen. Mit der anderen Granatapfelhälfte wiederholen. Die Möhren schälen und in eine weitere Schüssel oder auf einen Teller raspeln. Den Salatkopf putzen und in 1 cm dünne streifen schneiden.
  • Die Zucchini waschen, die Enden wegschneiden und die Zucchini ebenfalls raspeln. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und darin die Zucchini für 2-3 Min. bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Einen Schuss Zitronensaft, Tahini, gepressten Knoblauch sowie einen Schuss Olivenöl für das Dressing in deinen Mixer geben sowie fein mixen. Wenn gewünscht, einen Schuss Wasser unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. TIPP: Solltest du kein Tahini in deinem Vorratsschrank haben, kannst du genauso gut ein beliebiges Nussmus benutzen.

Serviervorschlag

  • Den Salat in zwei hübsche Schalen füllen. Jede Portion mit geraspelten Möhren, Zucchini, Granatapfel, Falafel sowie weichgekochten Eiern anrichten. Mit dem Tahini-Dressing beträufeln.